Am 1. Oktober 2021 fand in der Volksschule in Ottmanach eine Einsatzübung aller vier Feuerwehren der Marktgemeinde Magdalensberg statt.

Kurz nach halb neun heulte die Sirene beim Rüsthaus in Ottmanach, “Brand in Volksschule, starke Rauchentwicklung, Schüler noch in den Klassen” so lautete die Einsatzmeldung zur Übung. Sofort machten sich alle vier Feuerwehren unserer Gemeinde auf den Weg und begannen unmittelbar mit der Personenrettung. Innerhalb kürzester Zeit konnte der erste Atemschutz-Trupp die Lage erkunden und die Schulkinder in ihren beiden Klassen auffinden. Eine Klasse wurde gesichert über die Leiter aus dem 1. Obergeschoss evakuiert. Die zweite Klasse wurde mit Brandfluchthauben ausgestattet, jeder Schüler konnte so gemeinsam mit einem Atemschutz-Träger über das Stiegenhaus die Schule verlassen. Parallel dazu wurde die Brandbekämpfung (Übungsannahme war ein Brand der Pelletsheizung) durchgeführt, anschließend konnte das Gebäude mittels Druckbelüfter wieder rauchfrei gemacht werden.

Bei der folgenden Übungsanalyse konnte von allen Teilnehmern ein durchaus positives Ré­su­mé gezogen werden. Besonders die Kinder waren sehr ruhig und gelassen und gingen bestens mit der Situation um.

Zur Übungsvorbereitung wurde bereits eine Woche vor der Übung durch die FF Ottmanach ein kleiner Workshop in beiden Klassen abgehalten. Angefangen mit einem kurzen Theorie-Vortrag über die Feuerwehr und die Erstmaßnahmen bei einem Brandeinsatz wurde im zweiten Teil im Rüsthaus aktiv das richtige Aufsetzen der Brandfluchthaube und Besteigen von Leitern geübt.

Teilnehmende Einsatzkräfte:
FF Ottmanach
FF Pischeldorf
FF St. Thomas am Zeiselberg
FF Timenitz
BGM Andreas Scherwitzl